Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen.

Süß, sauer, salzig, bitter, gewürzt, vitaminreich, sauersüß, schmackhaft

Aufgabe 34. Lernen Sie folgende Sprichwörter auswendig. Illustrieren Sie ihre Bedeutung in Situationen.

All zu viel ist ungesund. – Хоть какое излишество вредоносно.

Verbotene Speise schmeckt am besten. – Запрещенный плод сладок.

Aufgabe 35. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text.Erzählen Sie Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. den Text nach.

Die Studentenmensa

Nicht weit vom Hauptgebäude und vom Studentenheim der Universität befindet sich ein neues zweistöckiges Haus. Das ist die Studentenmensa der Universität.

Man braucht hier nie lange zu warten oder Schlange zu stehen, da in der Mensa Selbstbedienung eingeführt ist.

Wenn Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. man in das zweite Stockwerk kommt, so gelangt man in einen großen, sehr hellen Saal, in dem viele schöne Tische stehen. Auf jedem Tisch stehen ein Salzfässchen, eine Senfdose und eine Pfefferbüchse, ein Brotteller und eine Karaffe mit Wasser.

Im Garderobenraum und im Speisesaal hängen Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. Speisekarten, auf denen verschiedene Gerichte verzeichnet sind. Die Gerichte sind in der Mensa schmackhaft und nicht teuer. Es gibt viele kalte Speisen: Salate, Hering garniert, Fleisch, Fisch, Käse u. a.

Zum ersten Gang kann man hier verschiedene Suppen, darunter Kohlsuppe oder Borschtsch wählen. Im Sommer essen die Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. Studenten Kwassuppe besonders gern. Auch Milch-, Rassolnik- und Kartoffelsuppe kann man in der Mensa bestellen. Aber Fischsuppe und Nudelsuppe mit Huhn findet man hier leider seltener.

Reich ist auch die Auswahl der zweiten Gänge: Koteletts, gebratenes und gekochtes Fleisch, gebratener Fisch mit Kartoffeln und gedämpftem Kohl Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen., Reis und anderen Beilagen sowie auch Pfannkuchen, Brei usw.

Zum Nachtisch kann man Kaffee, Tee, Kakao oder Kompott bekommen. Es gibt auch alkoholfreie Getränke: Cremesodawasser, Zitronenwasser, Brauselimonade u. a. Man kann natürlich auch täglich Kefir, Sauermilch, Sahne, Quarkpfannkuchen, Semmeln, Törtchen, Kuchen, kleine Pasteten und belegte Brötchen kaufen Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen.. Tritt man in den Speisesaal ein, so geht man zuerst nach links, nimmt ein Tablett und lässt sich die gewünschten Speisen geben, dann bezahlt man sie bei der Kassiererin, nimmt ein Messer, eine Gabel und einen Löffel und setzt sich an einen Tisch.

Es Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. macht Vergnügen, in solch einer Speisehalle zu essen.

Aufgabe 36. Beschreiben Sie Ihren Besuch in einer Mensa.

Aufgabe 37. Lesen Sie und übersetzen Sie den Text.Erzählen Sie den Text nach.

Meine Essgewohnheiten

Im Allgemeinen gibt es bei uns in Russland drei Mahlzeiten. Wir frühstücken zwischen 6.30 und Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. 8 Uhr, das Mittagessen gibt es etwa um 14 Uhr, das Abendbrot wird gegen 19.30 Uhr eingenommen. Viele Leute essen auch mal gern etwas zwischendurch.

Was steht bei uns auf dem Frühstückstisch? Wurst, Schinken, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Butter, Milch und Müsli. Jeder isst das, was ihm am Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. besten schmeckt. Sehr häufig trinken wir zum Frühstück Kaffee oder Tee. Das Frühstück ist also reichhaltig genug. Was mich angeht, esse ich gerne ein paar Scheiben Brot mit Butter und Käse und etwas Quark dazu oder ein Ei.

Viele meiner Freunde sagen, dass das Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. Frühstück nicht so wichtig ist. Sie brauchen dafür keine fünf Minuten. Der eine schmiert sich im Stehen eine Scheibe Brot, der andere trinkt seinen Tee beim Herumlaufen in der Wohnung. Und der dritte frühstückt überhaupt nicht, weil er morgens in der Hektik Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. keinen Hunger hat und auf sein Frühstück leicht verzichten kann. Ich finde aber das Frühstück wichtig, weil ich ohne das nicht lange aktiv sein kann und bald Kopfschmerzen bekomme. Es wäre toll, mehr Zeit zu haben und mit der Familie am Frühstückstisch zu Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. sitzen. Aber die Zeit ist immer zu knapp.

Manchmal mache ich mir ein Frühstück zum Mitnehmen: eine Brotscheibe mit Wurst oder Käse. Dazu nehme ich noch Orangensaft oder einen Apfel mit. In der Uni esse ich mein Pausenbrot, und dadurch bin ich bis zum Mittag Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. fit. Ich kann mir was in der Mensa kaufen, aber ich habe selten Appetit darauf.

Zu Mittag essen wir warm. In Russland isst man viel Fleisch, Fisch, Kartoffeln, Reis und Spaghetti. Bei uns gibt es oft Suppe zu Mittag. Ich mag Soljanka und Blumenkohlsuppe. Hähnchen mit Reis und Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen. Schweineschnitzel mit Bratkartoffeln finde ich auch lecker. Wenn ich von der Uni nach Hause komme, wärme ich mir das Essen auf. Ich esse aber auch andere Dinge, z. B. Würstchen oder Bockwurst mit Gemüsesalat. Ab und zu lasse ich das Mittagessen weg und esse zwischendurch Pizza Aufgabe 33. Bilden Sie Fragen mit den Adjektiven und beantworten Sie diese Fragen., Kuchen oder Biskuit. Darauf möchte ich auch nicht verzichten.

Abends essen wir immer warm. Da kommt unsere Familie endlich zusammen und wir sitzen in unserer gemütlichen Runde.


av-zelenin-sankt-peterburgskaya-pravoslavnaya-duhovnaya-akademiya-student-dialog-kultur-i-civilizacij.html
avakompanya-doklad.html
avangard-referat.html